DL3BZZ's Blog

13. Juni 2011

Monte Tauno Tagestour 2

Filed under: Earthcaches,Geocaching,Wandern — dl3bzz @ 11:03

Pfingstsonntag, schönes Wetter und viel Zeit zum cachen bzw. wandern. Angesagt war die Monte Tauno Tagestour 2, GC273TN, nachdem wir, Stefan aka Dirtyhelmut und meine Frau Kerstin, die erste Tagestour, GC260XR, am 22. April 2011 absolvierten.

Um 10 Uhr am angegebenen Parkplatz ging es los, erst mal einen freien Platz finden, wegen dem Hessentag 2011 und einem Bikemaraton war es hier ganz schön voll. Unterwegs haben wir viele MTBler gesehen, die nur so an uns vorbei gerauscht sind. Ist halt Wettkampf. Aber auch andere, die gemütlicher durch die Gegend gefahren sind. Und viele Wanderer.

Wie beim ersten Teil sollten hier auch der ein und andere Cache „daneben“ noch mitgenommen werden. Am Ende waren es denn 14 Caches, die wir gefunden haben. Davon 2 Earthcaches, 1 Letterbox, 4 Mysterys, diesen Multi und den Rest Tradis. Gleich zum Anfang ein Mystery, GC1HE6G, den wir beinahe vergessen hatten. Also 100m wieder den Weg zurück und die beiden Mammutbäume besucht. Schöne, interessante Bäume.

Weiter ging die Tour an Forellenteiche vorbei, da liegen 2 Tradis zu einem krausigem Baum. Hier trafen wir auf ein cachendes Pärchen, dass auch die Tagestour 2 machen wollte. wir haben sie an 2 weiteren Stellen bis zur Saalburg wieder getroffen. Auf dem Weg zur Saalburg gibt es den Earthcache Marmorstein Taunus, GC235FC, mit tollen Aussichten auf das Tal inklusive die Frankfurter Skyline.

Weiter ging es zum Kastell Saalburg. Leider kann man das Kastell nur gegen Bezahlung besichtigen, was wir auch aufgrund Zeit nicht wollten. In der Nähe dann meine 10. Letterbox und einen weiteren Mystery gemacht. Auf dem Weg zum Cache vom Mystery sind wir einen ehemaligen Weg gegangen. Mittendrin zeigt ich Stefan eine große Zecke auf meinem Arm, da meinte er, ich habe viele von diesen Viechern. Oh ja, da sind wir regelrecht von denen überfallen worden. Von großen, ca 3mm bis ganz kleine, kaum sichtbaren Zecken waren wir befallen. Erst mal raus aus dem Getrüpp und die meisten beseitigt. Später, bis nach Hause waren diese noch bei uns zu finden. Aber der Mystery konnte sich nicht vor uns verbergen. Weiter ging die Tour hoch zum Herzberg. Auf diesem befindet sich ein Aussichtsturm, den wir leider auch wegen der Zeit nicht bestiegen haben. Danach sind wir weiter bis zum Sandplacken. Von da aus weiter zum Fuchstanz und zur Weißen Wand, einem weiteren Earth Cache, GC25C47. Erstaunlich, wie hier die großen Steinbrocken hingekommen sind.

Nun ging es weiter dem Final entgegen, den wir nach fast 8 1/2 Stunden fanden und so die Runde fast geschafft hatten. Bevor wir beim Parkplatz ankamen noch den Bonuscache eingesammelt, was nicht so einfach war. Wie viele andere Cacher vor uns, haben wir uns die Beschreibung nicht angeschaut. Darin steht aber noch eine Rechenaufgabe, um den Bonus zu finden, was wir dann auch gemacht hatten. Nach gut 9 1/2 Stunden und lt. GPSr (Garmin Oregon 300) 31km waren wir am Parkplatz erschöpft, aber glücklich angekommen. Lt. GoogleEarth waren es dann 29km. Egal, die 2km machen den Brei auch nicht mehr fett :-).

Jetzt fehlt nur noch der 3. Teil, der Monte Tauno Tagestour 3, GC2QTT5. Ein Termin dafür ist schon ausgeguggt, mal schauen, ob es terminlich wieder klappt.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: