DL3BZZ's Blog

1. Juni 2010

Logbuch in Petling

Filed under: Geocaching — dl3bzz @ 16:10

Manchmal kann man sich über einige Cacher aufregen.

Kürzlich hat bei einem Cache, wo der Behälter ein Petling ist, geschrieben, das Logbuch ist nass und der Petling undicht. Der nächste Finder hat dazu nix erwähnt. Also wurde da nachgeschaut und erst einmal den Petling gegen ein neuen mit neuem Logbuch ausgetauscht. Zu Hause dann den Petling aufgemacht, wo ist der Petling undicht? Der Deckel sitzt fest und ohne Loch. Nur ein paar Kratzer, da hat ein Nagetier dran gekostet. Oder jemand hatte im Winter, wo der Deckel festgefroren war, mit einem Hilfsmitte versucht, den Petling aufzuschrauben. Wo ist es im Petling nass? Ein bissl feucht ist das Logbuch. Da hat wohl jemand bei Regen geloggt und da ist halt ein bissl Nässe mit rein gekommen. Kann ja vorkommen. Aber nass?  Nee, das Logbuch war net nass, wohl der Cacher. Aber wie das Logbuch aussieht, grauenhaft. Das Logbuch war nicht mehr richtig zusammen gedreht, geht normaler Weise einfach und ordentlich. Nee, wie es unten ausgefransst ist, scheinen einige es soooooo eilig zu haben, da wird das Logbuch in den Petling rein gedrückt, ggf. noch mit einem Stift tiefer rein. Der Stift, der mal da drin lag, ist auch nicht mehr da. Obwohl die von I… passen da gut rein. Tja, es gibt schon komische Cacher, nach mir die Sinflut, ich habe den Cache geloggt.

Logbuch

Advertisements

17 Kommentare »

  1. Danke an den anonymen Cacher.
    Nee, Banderole wird sowieso weg geschmissen, das hält den meisten doch nur auf.
    Die Länge ist die von der A4 Seite.

    Jau, Stempel und Aufkleber gehören nicht in solche Logbücher, leider darf man deren Logs nicht mehr lt. den Spielregeln von GC.com löschen. Glaube, in der Ausschreibung habe ich das noch drin zu stehen, dass solche Logs gelöscht werden.

    Kommentar von gast — 1. Juni 2010 @ 17:09 | Antwort

  2. Genau schlimm ist der Stempel, der gleich mal fünf Plätze belegt hat…

    Kommentar von Dunkelziffer — 1. Juni 2010 @ 17:19 | Antwort

  3. Ich finde, nach eineinhalb Jahren darf ein Logstreifen schon so aussehen wie der hier gezeigte. Nichts außergewöhnliches aus meiner Sicht.

    Kommentar von SickRon — 1. Juni 2010 @ 17:20 | Antwort

  4. Ich mag diese Rollen-Logbücher gar nicht, da gibt es im Grünen mittlerweile Vordrucke für ein längliches Logbuch zum Heften. Das ein Rollenlogbuch irgendwann dann so aussehen muss, sollte klar sein wenn im Regen geloggt wurde.

    Kommentar von geocoinsammler — 1. Juni 2010 @ 17:43 | Antwort

  5. 3-lagige Rollen-logbücher in Petling? Kein Wunder, das das so aussieht!
    Weniger ist manchmal mehr, die gehefteten Bücher sind mir auch viel lieber, da muss man halt öfter mal ne Wartung machen.

    Kommentar von Nojan32 — 1. Juni 2010 @ 18:12 | Antwort

  6. Und überhaupt: Petling! Bäh.

    Kommentar von mo-cacher — 1. Juni 2010 @ 18:37 | Antwort

  7. Dieses Flatterlog hat sich doch ausgesprochen gut gehalten in Anbetracht seines Alters!
    Wer als Owner schöne Logbücher zum Aufheben haben möchte, er soll Caches legen in die solide Chinakladden hineinpassen.

    Kommentar von -jha- — 1. Juni 2010 @ 18:41 | Antwort

  8. Ich bin auch kein Fan von solchen Einroll-Logbüchern mit vielen aneinandergehefteten Streifen. Eine super-Lösung für Mikros, auf die ich auch viele positive Kommentare von Findern erhalte, sind die Big-Block Logbücher (kuckst du hier: http://www.adventure-caching.de/geocaching-shop/product_info.php/info/p213_Geocaching-Mikro-Logbuch-BIG-BLOCK–Filmdosenlogbuch.html). Kann ich echt nur empfehlen, halten ewig, zerfransen nicht und sind finderfreundlich, da nichts ein- und aufgerollt werden muß.

    Kommentar von Sandworm8 — 1. Juni 2010 @ 19:10 | Antwort

  9. Im Headshop um die Ecke gibt es eigentlich immer eine größere Auswahl Heftchen mit sogenannten „Filter Tips“, von denen einige nicht nur geklebt sondern gebunden sind und sich damit gut als Logbücher für Micros oder PETlinge eignen sollten ;-).

    Kommentar von Elbe1 — 1. Juni 2010 @ 20:30 | Antwort

  10. Das Problem kenne ich auch. Als bei einem unserer Cache „Need Maitanance“ geloggt wurde dachte ich so bei mir. „Hä, ich hab doch einen PETLING versteckt, wie kann der undicht werden ?“ Und siehe da, das Logbuch sah so ähnlich aus wie deines hier.

    Es gibt doch tatsächlich irgendwelche Cacher die es nicht auf die Reihe bekommen einen PETLING ordentlich zuzudrehen bzw. das Logbuch wieder sauber einzurollen.

    Ich möchte nicht wissen was die mit einer Sprudelflasche in Ihrem Rucksach anstellen ? Die drehen die sicher ordentlich zu.

    Greetz PANISA

    Kommentar von panisa — 1. Juni 2010 @ 21:40 | Antwort

  11. Ich nutze die Logbücher von Sirex, die sind genial! Kein Fleddern.
    http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=71&t=37501
    Oder für die kleineren dann getackerte Zettelkastenlogbücher.

    Diese langen Streifen, die dann umständlich aufgerollt werden müssen, mag ich nicht so sehr.

    Gruß, Elli

    Kommentar von ElliPirelli — 2. Juni 2010 @ 06:38 | Antwort

  12. Das zuweilen mal im Log behauptet wird, der Cache wäre undicht und nass liegt in beinahe 95% aller Fälle in der Punktejagd begründet. Da wird mit dem Auto von Dose zu Dose gehetzt und hinterher weiß derjenige nichtmal mehr mehr welche Dose nun kaputt war und welche nicht. Ist zwar schade, aber wohl auch nicht zu ändern.

    Kommentar von Schrottie — 2. Juni 2010 @ 07:49 | Antwort

  13. „Netter“ Beitrag von Gast… Stempel gehören zu diesem Hobby – und das schon länger als so mancher Cacher….
    Große Stempel kann man auf die Rückseite stempeln.

    Kommentar von helixrider — 2. Juni 2010 @ 09:17 | Antwort

  14. „Wer nicht die eine Minute Zeit aufbringt, um alles wieder so zu hinterlassen, wie er es vorgefunden hat, der hat definitiv das falsche Hobby gewählt.“ (Zitat von mir aus einem Owner Maintenance Log)

    Bei einer Cachekontrolle (Cache in einem Rohr) wenige Wochen nach Auslegen fehlten: Bleistift, Trockentütchen sowie die Kappe des Rohrs. So etwas hat nichts mit normalem Verschleiß zu tun.

    Dass bei oben abgebildetem Logbuch einer der letzten Einträge von mir ist, ist Zufall 🙂
    Mir ist nichts ungewöhnliches aufgefallen, sonst hätte ich es im Log erwähnt.

    Kommentar von rembrandt95 — 2. Juni 2010 @ 10:10 | Antwort

  15. Warum sollte ein Cacher nicht mit Aufkleber, Stempel und Co loggen? Haben wir beim Cachen nicht schon genug Regeln, dass wir uns noch zusätzliche machen müssen?
    Schließlich ist des Owners Aufgabe nicht nur das Besitzen, sondern auch das Pflegen seiner Caches! Wem das zuviel Arbeit ist, weil nunmal ein paar Cacher mit Stempel oder Aufkleber geloggt haben, sollte KEINE Caches legen…

    Ich selbst bekenne mich an dieser Stelle der Aufkleberloggerei für schuldig! Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, auch mit Aufklebern kann man so oder so loggen!!

    Bis bald im Wald…
    Commander112

    Kommentar von Commader112 — 2. Juni 2010 @ 11:18 | Antwort

  16. Am schönsten sind NM Logs mit Logbuch voll wo noch ein halbes Dutzend oder mehr Plätze frei sind, wie gerade mal wieder neulich erneut bei einem meiner Caches … so langsam nervt mich das extrem … man hat nicht mal mehr Zeit eine freie Stelle zu suchen sondern hetzt gleich weiter …

    Kommentar von Maacher — 2. Juni 2010 @ 15:22 | Antwort

  17. […] Bildquelle: Logbuch in Petling […]

    Pingback von Stempel-Assi | Geocaching, oder die Suche nach der Tupperdose — 1. Juni 2016 @ 08:02 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: